Autogenes Training ist eine für jeden ab ca. 4 Jahren geeignete Selbstentspannungstechnik, mit der Du dich jederzeit, an jedem Ort in eine innere Ruhe begeben kannst um deine Arbeiten in Klarheit und Gelassenheit durchzuführen.

 

Mit seinen Ruhe- und Entspannungseinheiten bietet AT den perfekten Ausgleich zum heutigen von Zeitdruck und Hektik dominierten Alltaggeschehen um Stress zu vermeiden und langfristig gesund zu bleiben. 

 

 

Beim Autogenen Training wird die als Gliederschwere wahrgenommene Muskelentspannung zu einer Entspannung des gesamten Organismus ausgeweitet, der so genannten "Organismischen Umschaltung". Der vollständigen körperlichen Entspannung folgt die geistige Entspannung. 

 

Du lernst deine Gedanken, Umwelt und Geräusche als vollkommen neutral zu empfinden, was sich auf alle Arten von Stressfaktoren ausweiten lässt. Mit einem Audio kannst Du selbständig üben, wodurch sich schnell Erfolge zeigen.

 

Mit AT lernst Du selbständig einen Zustand der Tiefenentspannung zu erreichen, weshalb Autogenes Training auch autohypnotisches Verfahren genannt wird. Die dem Autogenen Training zu Grunde liegende Selbstwirksamkeit macht es zu einer kaum zu übertreffenden Methode der persönlichen Weiterentwicklung.  Mehr darüber, wie Autogenes Training funktioniert.

 

Die Anwendungsbereiche des Autogenen Trainings sind dieselben wie die der Hypnose. In Zusammenarbeit mit dem Unterbewusstsein lassen sich durch Interventionen mit KIP unter anderem Ängste, Unruhezustände, Kindheitstraumata und Süchte auflösen. 

 

Mit einem Audio kannst Du selbständig üben, wodurch sich schnelle Erfolge zeigen.

 

 

Quelle:  IGM  (www.hypnose-ausbildungen.ch)